Politiker diskutieren, Schüler wählen

Eine etwas andere Podiumsdiskussion gab es letzte Woche in der Brecht-Schule. Dabei ging es um ein Wahlprogramm für unter 18 jährige. Die Schüler der Brecht-Schule haben nämlich richtig erkannt: Nicht nur die Wahlberechtigten sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Auch Jugendliche und ihre interessen müssen gehört werden. Deshalb liegen mir auch im Wahlkampf gerade diese Veranstaltungen am Herzen.

Mit den anderen Kandidaten aus meinem Wahlkreis diskutierten wir, was man für die Jugend tun kann und muss. Besonders spannend war dabei natürlich zu hören, was den Schülern selber am Herzen liegt. Deshalb ein großes Lob für die Veranstaltung, die Schüler und die Moderation. Auf jeden Fall habe ich festgestellt: die Jugend wird von CDU und FDP oft vergessen.

Deshalb der Wechsel am 22. September, deshalb am 22. September SPD!


Kommentar hinterlassen