Die SPD Hamburg-Mitte hat auf ihrer heutigen Kreisdelegiertenversammlung mit großer Mehrheit (83,8%) Johannes Kahrs erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt. Johannes Kahrs bedankte sich bei den Genossinnen und Genossen für ihr großes Vertrauen.

Dem neu gewählten Kreisvorstand gehören als Stellvertreter die Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, der Bürgerschaftsabgeordnete Markus Schreiber und der Vorsitzende der SPD-Bezirksfraktion Hamburg-Mitte Falko Droßmann an.

Wiebke Scheuermann wurde mit einem großartigen Ergebnis erneut zur Kreiskassiererin gewählt.

Weiterhin hat sich die SPD Hamburg-Mitte einstimmig dafür ausgesprochen, den Flughafen „Hamburg Airport“ in „Helmut Schmidt Flughafen Hamburg“ umzubenennen. Helmut Schmidt war in den vergangenen Jahren für viele eine politische und moralische Instanz in einer Welt, die aus den Fugen geraten ist. Dabei hat er sich nicht nur für Deutschland, sondern für Europa und die freie Welt verdient gemacht. Der „Helmut Schmidt Flughafen Hamburg“ ist der angemessene Weg, die Verdienste des Bundeskanzlers a.D. für die Nachwelt zu würdigen und auch die Erfolgsgeschichte Hamburg Airport, die eng mit Helmut Schmidt verbunden ist, nachhaltig international zu würdigen. Der Flughafen reiht sich damit ein in die Familie bedeutender internationaler Flughäfen wie dem John-F.-Kennedy International Airport in New York City oder dem Paris-Charles-de-Gaulle.

Der Kreisvorstand der SPD Hamburg-Mitte hat am Mittwochabend einstimmig die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit den GRÜNEN beschlossen.

Der Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Johannes Kahrs (SPD) erklärte, dass in vielen Punkten die Übereinstimmung mit den GRÜNEN höher war als mit der CDU, insbesondere bei den für die SPD Hamburg-Mitte wichtigen Punkten Wohnungsbau und Sozialpolitik. Auch der Vorsitzende der SPD-Bezirksfraktion Hamburg-Mitte, Falko Droßmann, sprach von einer konstruktiven Atmosphäre während der Sondierung, die eine vertrauensvolle und stabile Zusammenarbeit versprechen lässt. In den nächsten Wochen und Monaten wird in Arbeitsgruppen ein Koalitionsvertrag erarbeitet, der die Basis für eine zuverlässige und solide Zusammenarbeit in den nächsten fünf Jahren bilden wird.

Pressefahrt von der Veddel zu den Landungsbrücken mit Peer Steinbrück

Heute hatte ich im schönsten Wahlkreis Deutschlands unseren zukünftigen Kanzler Peer Steinbrück zu Gast. Mit Vertretern der Presse fuhren wir von der Veddel, durch die Speicherstadt bis zu den Landungsbrücken. In dieser traumschönen Szenerie wurde angeregt diskutiert.

Im Gespräch machte Peer nicht nur erneut seine Standpunkte deutlich, sondern erzählte auch die ein oder andere Anekdote. Für viel Begeisterung und eine lockere Stimmung, sorgten natürlich Geschichten aus der Zeit, als mein Wahlkreis noch seine Heimat war. Besonders beeindruckt zeigte er sich übrigens nach einem Gespräch mit unserer jüngsten Bürgerschaftsabgeordneten Annkathrin Kammeyer, die mit an Bord war.

Ich hatte auf jeden Fall viel Spaß an der Fahrt mit Peer und freue mich schon auf seinen nächsten Besuch im Wahlkreis. Und damit wir ihn hier auch bald als Kanzler begrüßen dürfen:

Am 22. September SPD.

Spot an!

Veröffentlicht am 9. August 2013

Für Hamburg-Mitte: Am 22 September Erststimme Johannes Kahrs!

Besuch im Internationalen Maritimen Museum Hamburg

Veröffentlicht am 14. November 2012

Tamm, Kahrs, Hermans (v.l.n.r.)

Mein Besuch der Ausstellung „Blohm + Voss – Von Schiffen und der Kunst, sich immer wieder neu zu erfinden – 135 Years of Ships Made in Germany”

Die Ausstellung bietet ein eindrucksvolles Bild von der herausragenden Bedeutung Hamburgs als maritimen Wirtschaftsstandort und Deutschlands Tor zur Welt. Traditionsreiche Firmengeschichten wie die von Blohm+Voss haben Hamburg zu seinem exzellenten Ruf als Metropole mit Hafen- und Schiffbauwirtschaft verholfen. Die Ausstellung vermittelt dies auf sehr anschauliche Art und Weise, ergänzt durch die fachkundigen Erklärungen seitens der Vertreter des Museums.

Ich bin glücklich und stolz, diesen traumschönen Wahlkreis im Herzen Hamburgs mit seinem Hafen in der Hauptstadt zu vertreten!

Mut, Leben zu retten.

Veröffentlicht am 1. Juni 2012

Gesundheitspolitik reformiert die Organspende.

Organspenden retten Leben. Deshalb besitze ich einen Organspendeausweis. Die am 25. Mai 2012 vom Deutschen Bundestag fraktionsübergreifend beschlossene Änderung des Transplantationsgesetzes soll mehr Menschen dazu veranlassen, sich mit diesem wichtigen Thema zu beschäftigen.

Jeden Menschen kann es treffen – einen selbst, Verwandte, oder Freunde.

Weiterlesen »