Berlinfahrt 28.07.2012

Veröffentlicht am 30. Juli 2012

Am letzten Samstag hat mich Katja, die gerade ihr Praktikum in meinem Wahlkreisbüro absolviert, mit zweihundert Bürgern nach Berlin begleitet. Hier beschreibt sie Ihre Eindrücke:

Der Bundestag im ReichstagSamstag Morgen fuhr ich zum ersten mal mit auf Bürgerfahrt nach Berlin. Pünktlich 7 Uhr fuhren wir mit 4 Bussen in Hamburg los. Die Fahrt ging schneller rum als ich dachte und in Berlin angekommen machten wir erst eine kleine Stadtrundfahrt vorbei an den Botschaften und der Siegessäule. Der ein oder andere Witz während der Fahrt lockerte die Stimmung auf und sorgte für eine entspannte Atmosphäre. Am Paul-Löbe-Haus teilten wir uns in 2 Gruppen, eine konnte erst mal schön frühstücken gehen, die andere, in der auch ich war, fing mit der Besichtigung an. Durch den Keller gingen wir dann weiter in den Bundestag. Die Besichtigung verlief ohne Probleme und wir hatten viel Spaß. Am Ende folgte noch eine Diskussionsrunde, die Gruppe war sehr interessiert an Johannes’ Arbeit und stellte viele Fragen, auch zu Themen wie das Wahlrecht, welches ja im Moment sehr aktuell ist.

Dann entließ uns Johannes auf die Kuppel und in die Freizeit, das Wetter war ja wundervoll; perfekt um Berlin zu Fuß zu besichtigen. Gestärkt vom Frühstück machte dann die zweite Gruppe ihre Besichtigung mit Johannes.

Alles in allem war es ein sehr schöner Tag, mit einer tollen, angenehmen Gruppe. Und ich war positiv überrascht, wie reibungslos alles mit der großen Gruppe verlief.

Ich wünsche ein erholsames Wochenende!

Veröffentlicht am 8. Juni 2012

Innerhalb der letzten beiden Wochen habe ich 850 Bürgerinnen und Bürgern, Schülerinnen und Schülern bei 12 Tagesfahrten und 5 Gruppen vor Ort in Berlin meine politische Arbeit in der Hauptstadt vorgestellt:

24. Mai Wirtschaftsgymnasium St. Pauli, 25. Mai Schule Hirtenweg, 29. Mai Berufliche Schule an der Alster und Schule Surenland, 30. Mai Gewerbeschule 20, 01. Juni Gymnasium Eppendorf, 02. Juni Bürgerverein Hohenfelde und Tagesfahrt mit Bürgern mit drei Bussen, 04 Juni Stadtteilschule Süderelbe und Der Paritätische Hamburg, 05. Juni Schule H12, 06. Juni Stadtteilschule Querkamp, 07. Juni Stadtteilschule Eppendorf, Heinrich-Hertz-Schule und Fritz-Schumacher-Schule, 8. Juni Stadtteilschule Horn mit zwei Bussen.

Jetzt freue ich mich auf den Landesparteitag der SPD-Hamburg am Wochenende und wünsche meinen Mitarbeitern nach diesen zwei Wochen ein angenehmes und erholsames Wochenende!

Mut, Leben zu retten.

Veröffentlicht am 1. Juni 2012

Gesundheitspolitik reformiert die Organspende.

Organspenden retten Leben. Deshalb besitze ich einen Organspendeausweis. Die am 25. Mai 2012 vom Deutschen Bundestag fraktionsübergreifend beschlossene Änderung des Transplantationsgesetzes soll mehr Menschen dazu veranlassen, sich mit diesem wichtigen Thema zu beschäftigen.

Jeden Menschen kann es treffen – einen selbst, Verwandte, oder Freunde.

Weiterlesen »

Bundespolitischer Frühschoppen

Veröffentlicht am 24. Mai 2012

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: ich lade herzlich ein zum bundespolitischen Frühschoppen. Die Themen sind dieses Mal die Folgen der Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen und das Wirtschaftspolitikkonzept der SPD. Natürlich können alle Gäste wie immer auch Fragen zu allen möglichen Themen stellen.

Es geht los um 11:00 im Lokal “Ständige Vertretung” an der Stadthausbrücke auf der Fleetinsel. Wer kommen möchte, ist herzlich eingeladen, sich unter der E-Mail-Adresse johannes.kahrs@wk.bundestag.de oder unter (040) 280 555 55 anzumelden. Aber auch für spontane Gäste findet sich erfahrungsgemäß immer noch ein Platz!

Ich freue mich auf zahlreiche Gäste und wünsche allen, die an diesem Sonntag nicht dabei sein können, fröhliche Pfingsten.

Johannes Kahrs

Rede im Bundestag vom 26. April 2012

Veröffentlicht am 26. April 2012

Meine Rede im Deutschen Bundestag anlässlich eines Nachtrags zum Bundeshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2012:

Lesetipp – Abendblatt-Artikel von Nina Paulsen

Veröffentlicht am 21. April 2012


Nina Paulsen vom Hamburger Abendblatt hat mich bei meiner Arbeit im Wahlkreis und in Berlin eine Woche lang begleitet.

Den kompletten Artikel gibt es hier:
Eine Woche im Leben des Abgeordneten Kahrs