Zur Veröffentlichung der jüngsten Ergebnisse des Meinungsforschungsinstituts INSA, erklärt der Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion für die Belange von Lesben und Schwulen, Johannes Kahrs:

66 Prozent der Deutschen sind für ein Eheschließungsrecht für gleichgeschlechtliche Paare. Selbst unter Unions-Anhängern wollen 63 Prozent der Befragten, dass Homosexuelle heiraten dürfen.

Wir haben im Koalitionsvertrag vereinbart: “bestehende Benachteiligungen für gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften zu beseitigen”. Der beste Weg dahin wäre die Öffnung der Ehe. Ich appelliere zum wiederholten Male an die Union, ihren Widerstand gegen die Mehrheit der eigenen Wählerschaft und vor allem aber gegen die Mehrheit der Bevölkerung aufzugeben. Die Gesellschaft ist bereits einen Schritt weiter als die Kolleginnen und Kollegen von der Union. Daher sollte es im Bundestag diesbezüglich eine Abstimmung ohne Koalitionszwang geben, um endlich der gesellschaftlichen Realität in unserem Land Rechnung zu tragen und die längst überfällige vollständige Gleichstellung umzusetzen.


Kommentar hinterlassen