Rüdiger Kruse MdB und Johannes Kahrs MdB:

Die für Kultur zuständigen Haushälter des Bundestages Rüdiger Kruse (CDU) und Johannes Kahrs (SPD) setzen sich für eine Instandsetzung der East Side Gallery in Berlin ein. Durch die Aufnahme in das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes könne die Sanierung, die rund 250 000 Euro kosten wird, in Zusammenarbeit mit dem Land Berlin erfolgen. Beide Politiker haben dem Kulturstaatssekretär Tim Renner (SPD) bereits empfohlen einen entsprechenden Antrag vorzubereiten.

“Die East Side Gallery in Berlin ist ein popkultureller Gedenkort und zugleich Touristenmagnet. Durch die enge Zusammenarbeit auf Bundes- und Landesebene kann hier ein Akzent mit internationaler Ausstrahlung gesetzt werden. Auch über eine auf Dauer festgesetzte Förderung zum Erhalt müsse diskutiert werden.“, so der Hauptberichterstatter für Kultur & Medien im Haushaltsausschuss Rüdiger Kruse MdB (CDU) und der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion und Berichterstatter für Kultur & Medien Johannes Kahrs MdB (SPD).


Kommentar hinterlassen