Ich habe heute morgen dem WDR ein Interview zur Nachfolge Gregor Gysis in der Bundestagsfraktion der Linkspartei gegeben. Ich bleibe dabei: Die Linkspartei ist seit Ewigkeiten eine gespaltene Partei. Gregor Gysi hat von Hass in der eigenen Partei und der eigenen Fraktion gesprochen. Es gibt eine Spaltung zwischen den relativ vernünftigen Pragmatikern, die in der Regel aus den neuen Ländern kommen und denen, die aus den alten Bundesländern kommen. Wenn man über Koalitionen oder irgendeine Form von Zusammenarbeit reden möchte, dann braucht man einen Partner, auf den man sich verlassen kann und nicht zwei Partner, mit denen man individuell Koalitionsverträge schließen muss. Das ist schwierig.

Das Interview finden Sie hier zum Nachlesen und Nachhören.


Kommentar hinterlassen