Wir wollen Perspektiven für die Menschen schaffen, damit sie ihre Zukunft planen können – von der ersten eigenen Wohnung, übers Kinderkriegen bis zur Rente.

Das geht nur mit guter Arbeit: unbefristet, mit Tarif und sozial abgesichert – das wollen wir wieder zum Normalfall machen. Dafür lohnt es sich gemeinsam zu kämpfen! Seite an Seite mit unseren wichtigsten Partnern: den Gewerkschaften.

  • Abschaffung der sachgrundlosen Befristung: Wenn der Arbeitgeber keinen guten Grund hat, darf er keine befristeten Arbeitsverträge vergeben. Planbarkeit, Verlässlichkeit, Sicherheit. Darum geht es uns!
  • Gebührenfreie Bildung – von der Kita, über die Werkbank bis zur Uni: Jeder verdient die gleichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt – unabhängig vom Geldbeutel.
  • Ein Recht auf Qualifizierung: Wenn es mal nicht rund läuft, lassen wir niemanden hängen. Wer seinen Job verliert, kann sich weiterbilden lassen. Auch Ältere können so wieder Fuß fassen.
  • Starke Tarifbindung und mehr Demokratie im Betrieb: Wo Tarifverträge gelten, sind die Bedingungen besser und die Löhne höher. Wir wollen alle stärker schützen, die sich in ihrem Betrieb engagieren. Es geht um Mitbestimmung auf Augenhöhe.

Kommt mit zur 1. Mai Kundgebung ! Mit den Gewerkschaften gehen wir unter dem Motto „Wir sind viele – Wir sind eins“ auf die Straße. Am 1. Mai:

10:30 Uhr            Treffpunkt unter der U-Bahn-Station Rödingsmarkt

11:00 Uhr            Start des Demonstrationszuges

12:00 Uhr            Kundgebung auf dem Fischmarkt

15:00 Uhr            Ende der Kundgebung

Redner_innen:

Katja Karger (Vorsitzende DGB Hamburg)

René Schindler (Produktionsgewerkschaft PRO-GE Österreich)

Murat Acerüzümoglu (BR Vorsitzender Blohm + Voss)

Simon Küppers (DGB-Jugend Hamburg).


Kommentar hinterlassen