Am vergangenen Samstag lud der Verband der Hamburger Kaninchenzüchter wieder im niedersächsischen Echem bei Lüneburg zur alljährlichen traditionellen Hansa-Schau. Hier präsentierten sich die Züchter des Vereins, die die Kaninchenzucht nebenberuflich als ihr Hobby betreiben, mit ihren Prachttieren – vom Deutschen Riesen bis zum Zwergkaninchen war alles vertreten. Diese Ausstellungen gehören zu den Höhepunkten des Vereinslebens, auf denen Gleichgesinnte Erfahrungen austauschen können. Gleichsam kann hier der Fleiß und die Leidenschaft, mit denen die Vereinsmitglieder ihr Hobby betreiben, einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Dies und ein lebendiges Vereinsleben tragen diese schöne Tradition fort und können Interesse bei Außenstehenden wecken, sich ihr anzuschließen.

Dieses Hobby wird heute von vielen Züchten mit großem Aufwand gepflegt, einerseits um die Tradition am Leben zu halten, andererseits um Kindern und Erwachsenen (besonders aus der Stadt) die Tierhaltung nahe zu bringen. Dies war Anlass genug, um viele Züchter mit Preisen zu belohnen! 
Auch ich erhielt einen Preis als Ehrenmitglied des Vereins, den ich seit 1999 regelmäßig besuche. Traumschön!


Kommentar hinterlassen