Wir alle wollen im Alter gut und in Würde leben können. Für Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist es ein ganz wichtiges Ziel: Die Rente zum guten Leben.

Dazu haben wir ein Konzept vorgelegt. Das Fundament der Altersversorgung bleibt eine starke gesetzliche Rente. Unsere Ideen für einen guten Lebensstandard im Alter:

  • Gut leben im Alter – für alle. Dazu gehört eine gesetzliche Solidarrente. Sie garantiert allen, die lange gearbeitet aber wenig verdient haben, dass sie mehr bekommen als diejenigen, die nie eingezahlt haben. Zehn Prozent mehr als die Grundsicherung. Es gibt mehr Geld für alle, die eine Erwerbsminderungsrente bekommen. Und wir wollen auch Selbständige in die Solidargemeinschaft der gesetzlichen Rente einbeziehen.
  • Wir verbessern Betriebs- und Riesterrenten – zum Beispiel mit einem höheren Steuerzuschuss für Geringverdienende und mit Freibeträgen, die nicht von der Grundsicherung im Alter abgezogen werden.
  • Alle Generationen sollen fair und gerecht an der Sicherheit unserer Rente beteiligt werden. Das Rentenniveau wollen wir langfristig bei 48 Prozent stabilisieren. Dazu gehört gute Bildung, mehr Chancen für Frauen und eine erfolgreiche Integration. Gleichzeitig stellen wir gesetzlich sicher, dass es unter 46 Prozent nicht sinken kann. Hierbei hat sich die Union verweigert.

Auf die Fortschritte bei der Erwerbsminderungsrente, bei Betriebs- und Riesterrenten und für die Angleichung der Ostrenten konnten wir uns mit der Union einigen.

Für alles andere gilt: Wir bleiben dran! Wir machen die Rente fit für die Zukunft – verlässlich und besser für alle.


Kommentar hinterlassen