Die Hansa-Schau nehme ich sehr gerne zum Anlass, alle Vereinsmitglieder, Aussteller und Besucher herzlich zu grüßen. Es ist mir auch in diesem Jahr wieder eine Ehre, die Schirmherrschaft übernehmen zu dürfen.

Nicht nur die Zucht von Rassekaninchen, sondern auch die Veranstaltung von Ausstellungen wie der Hansa-Schau besitzen in Deutschland und ganz besonders in Hamburg eine lange Tradition. Mit Enthusiasmus und Leidenschaft betreiben die Vereinsmitglieder dieses schöne und wichtige Brauchtum und es ist Ihrem Fleiß und ihrer Hingabe zu verdanken, dass dieses schöne und wichtige Brauchtum bis heute fortlebt und uns die Rassekaninchenzucht als altes deutsches Kulturgut geblieben ist.

Die Vereine sind Orte lokaler Identität und damit Vorbilder einer auf Gemeinsinn und Engagement basierenden Gesellschaft. Und Ausstellung wie diese sind ohne Zweifel Höhepunkte eines aktiven Vereinslebens. Gleichgesinnte tauschen hier aber nicht nur Erfahrungen aus und treten in einen freundschaftlichen Wettstreit. Hier können vielmehr auch interessierte Außenstehende dazu eingeladen werden, sich dieser Tradition anzuschließen. Ein lebendiges Vereinsleben und Ausstellungen wie diese bringen zudem gerade in einer Großstadt wie Hamburg Kindern und jungen Erwachsenen die Bedeutung und Wichtigkeit gesellschaftlichen und solidarischen Zusammenhaltes näher und wecken durch den sonst eher seltenen Kontakt mit den Tieren ein Bewusstsein für unsere Natur.

Ich persönlich freue mich über die Liebe und den Fleiß, mit dem Sie alle vorbildlich dieser schönen Leidenschaft nachgehen und ich wünsche mir sehr, dass Ihr Engagement Früchte trägt. Ich ermuntere Sie aufrichtig, weiterhin Werbung für diese schöne Tradition zu machen, damit diese unserer schönen Stadt auch in Zukunft erhalten bleibt.

Liebe Rassekaninchenzüchter, liebe Besucher, ich wünsche Ihnen eine gelungene Ausstellung, viel Spaß und Vergnügen und viel Erfolg!


Kommentar hinterlassen