Arian Jakobi verbringt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms ein Jahr in den USA und schreibt regelmäßig über seine Erlebnisse dort. Ich freue ich sehr für ihn und wünsche ihm weiterhin einen tollen Aufenthalt in den Staaten. Hier ist sein Bericht:

Jetzt bin ich schon über einen Monat hier! Ich hatte meine ersten Wochen an der High School und mein erster Eindruck war echt beeindruckend. Meine Kurse sind sehr interessant und auch nicht so schwer. Ich finde erste Freunde und fühle mich hier richtig wohl. Da morgen am Samstag Abend der Homecoming Dance ist, war die ganze Woche etwas besonders: Am Montag sollte jeder Pyjamas tragen. Am Dienstag dann Jeans. Am Mittwoch Berühmtheiten. Am Donnerstag The Great Gatsby und heute hatte jede Stufe eine Farbe, ich war Skyline blau. Wir haben dann in den Pausen mit unserem Marketing Kurs den Sky Store eröffnet und T-Shirts für das Homecoming Football Game verkauft. Auch wenn wir dann das Spiel, relativ hoch, verloren haben, hat es sehr viel Spaß gemacht. Am Samstag Abend war dann der Homcoming tanz Abend. Meine Gastschwester, ein paar Freunde von ihr und ich sind dann zusammen gegangen und es hat wirklich viel Spaß gemacht! Am Sonntag habe ich dann nach einem faulen Vormittag einen Ausflug mit meinen Gastvater zur Jagd gemacht. Wir haben nach Hirschen Ausschau gehalten. Ich hatte Glück, da ich in einem kleinen Zelt gesessen hab, weil es ein paar Schauer gab. Es war auch relativ kalt. Nach 4 Stunden still sitzen war ich dann sehr froh ins warme Auto zu kommen, aber es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht! Ich werde nächstes mal auf jeden Fall wieder mitkommen. Ich hoffe im nächsten Monat von noch mehr Erfahrungen berichten zu können!

Auf dem Foto sind von Links der Freund meiner Gastschwester, meine Gastschwester und ich. Wir waren da beim Abendessen vor dem Homecoming Dance.


Kommentar hinterlassen