Seit dem letzten September ist Jelena aus meinem Wahlkreis im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms in den USA. Hier ein Bericht über ihre Eindrücke:

Vor genau sieben Monaten und zwei Tagen bin ich hierhergekommen und ich hätte nicht gedacht, dass die Zeit hier so schnell vorbeigehen wird. Ich bin so dankbar, die Möglichkeit zu haben, hier ein Jahr zu verbringen. Auch wenn ich Hamburg und den HVV vermisse, wird es mir schwer fallen, meine neuen Freunde und meine Gastfamilie zu verlassen.

Letztes Wochenende war ich mit meiner Gastmutter, meiner Gastschwester und einer anderen Austauschschülerin in Chicago über das Wochenende. In fünf Tagen geht es mit belousa nach Hawaii, worauf ich mich so sehr freue! Das wäre ohne das BAföG, was ich bekommen habe, nicht möglich. Ich finde es so gut, dass es so viele Möglichkeiten gibt, ein Jahr im Ausland zu verbringen, auch wenn die Eltern eigentlich nicht das Geld dazu haben, sodass jeder, der wirklich will, so eine Gelegenheit bekommen kann.

Prom ist auch schon bald, worauf ich mich sehr freue. Ich wurde von einem Jungen, der auf eine andere Schule geht, gefragt, ob ich mit ihm gehen möchte, sodass ich jetzt auf zwei verschiedene Proms gehe. Endlich schmilzt der Schnee auch und es wird langsam Frühling. Wir hatten hier schon mindestens 15 Tage schulfrei wegen zu viel Schnee und Eis, sodass wir das Haus an manchen Tagen nicht mal verlassen konnten. Vor ein paar Tagen hat die spring season angefangen und ich mach jetzt Track & Field. Im Herbst habe ich Volleyball gemacht und im Winter JV Basketball, Girls Varsity Basketball Manager, BPA und Mock Trial. Ich hatte viel Zeit in der Schule verbracht, weil es hier sonst im Winter echt nichts Anderes zu tun gibt. Es hat mir aber auch Spaß gemacht und ich hab in den verschiedenen Clubs und Teams gute Freundschaften gefunden.


Kommentar hinterlassen