Mein Patenschüler Arian ist im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms des Deutschen bundestages noch in den USA. Fleißig berichtet er regelmäßig, wie es ihm dort geht. Hier ist sein aktueller Bericht:

Der Mai war ziemlich schön. Wir hatten meistens warmes und sonniges Wetter. Ich hatte meine letzten Wochen rudern. Anfang Mai hatten wir eine Regatta in Ohio in der Nähe von Columbus. Ich hatte sehr viel Spaß gehabt, jedoch war es sehr warm und schwül. Nach der Regatta hatte ich noch zwei Wochen rudern. Danach war es schön mehr Zeit nach der Schule zu haben, jedoch hatte ich immer eine schöne Zeit während des rudern. Dann sind wir zum letzten Mal nach Nord Michigan gefahren. Es war schön die Hütte zum letzten Mal zu sehen. Wir waren fischen, auf der Suche nach Pilzen und hatten Zeit zu relaxen. Außerdem habe ich fast 100 Std freiwilligen Arbeit geleistet und bekomme auch ein Zertifikat von dem Department of State, worauf ich sehr stolz bin. Es ist mein letzter ganzer Monat den ich hier verbringe. Zwar freue ich mich schon wieder nach Deutschland zu kommen, jedoch wird es auch schwer sein von hier weg zu gehen. Ich hatte auf jeden Fall eine sehr gute Zeit hier! Ich habe viele nette Menschen getroffen, Sachen gemacht die ich vorher noch nicht gemacht habe und viele andere Abenteuer erlebt. Trotzdem war es nicht immer alles leicht und ich hatte auch gewisse Herausforderungen. Die habe ich aber alle gemeistert und finde es im Nachhinein auch gut das es Herausforderungen gab. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen ein Auslandsjahr zu machen und es auch empfehlen sich für das PPP zu bewerben, da es mir sehr viele Vorteile gebracht hat. Auf dem Bild bin ich Freiwilligen arbeiten für meine Austauschorganisation.

Viele Grüße aus Michigan,

Arian


Kommentar hinterlassen