SPD feiert ihren 150. Geburtstag

Mit einem Sonderzug fuhr unsere Hamburger Delegation, bestehend aus Bürgern und Genossen, am Samstag zum Deutschlandfest nach Berlin. Morgens um sechs saßen wir alle fröhlich, wenn auch müde, vereint in unserem Zug und traten unseren Weg nach Berlin an.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es los auf Deutschlandfest. Ich besuchte Stände, traf Menschen aus der ganzen Republik und auch immer wieder Hamburger und Hamburgerinnen, die ihren Weg auf die Straße des 17. Juni gefunden haben. Und natürlich nicht zu vergessen, die großartigen Podiumsdiskussionen, Konzerte und Showacts, die es gab. Besonders begeistert hat mich dabei der Auftritt der Hip Hop Academy aus Hamburg, die eine der Bühnen für eine Stunde zur der Ihren machte.

Doch der Höhepunkt des Tages kam natürlich noch: Die Rede unseres Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück vor 300.000 Menschen. In einer mitreißenden Rede machte Peer klar, wofür er und die SPD stehen und was ihn persönlich motiviert: „Mich motiviert die Vorstellung von einem Deutschland, in dem das sozial Gerechte mit dem wirtschaftlich Vernünftigen verbunden wird.“ Es war zugegebener Maßen ein unglaubliches Gefühl, wie eine so große Menschenmasse begeistert unserem Kandidaten zugejubelt hat und Peer sogar seine Rede einige Male wegen begeisterten „Peer! Peer! Peer!“ Rufen unterbrechen musste. Das gibt uns noch einmal einen richtigen Schub.

Spätestens jetzt ist klar: Am 22. September muss Peer Steinbrück Kanzler werden!


Kommentar hinterlassen