Im Deutschen Bundestag

Im Deutschen Bundestag

Die Arbeit im Deutschen Bundestag

Johannes Kahrs für Hamburg in Berlin

Der Deutsche Bundestag ist die Gesamtheit der gewählten Abgeordneten. Er setzt sich zur Hälfte aus direkt gewählten und der gleichen Anzahl über Landeslisten gewählter Abgeordnete zusammen. Dazu können noch Überhangmandate kommen. Derzeit hat der Bundestag 620 Mitglieder. Die Abgeordneten sind nach Parteizugehörigkeit in Fraktionen gegliedert. Die SPD-Bundestagsfraktion hat derzeit 146 Mitglieder.

Die Aufgaben des Bundestages sind die Gesetzgebung und die Kontrolle der Bundesregierung. Die parlamentarische Arbeit eines Bundestagsabgeordneten ist sehr vielfältig und in Sitzungswochen und sitzungsfreie Wochen aufgeteilt. Normalerweise ist jede zweite Woche sitzungsfrei – das heißt aber nicht, dass die Abgeordneten nicht arbeiten. Sie sind vielmehr im Wahlkreis vor Ort und kümmern sich um dessen Belange.

Die Aufgaben des Bundestages erstrecken sich über nahezu alle Themengebiete. Deshalb hat das Parlament Ausschüsse eingerichtet, in denen die Themen von fachkundigen Abgeordneten aller Fraktionen beraten werden.

Auch in den Ausschüssen des Bundestages wird sehr arbeitsteilig gearbeitet, denn nicht alle können sich gleichzeitig um alle Details kümmern. Besonders im Haushaltsausschuss kommt deshalb den Berichterstattern eine besondere Bedeutung zu.

Ich bin derzeit Mitglied im Haushaltsausschuss – hier zuständig für die Haushalte des Bundestages und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung – und im Rechnungsprüfungsausschuss. Außerdem bin ich stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss sowie im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Des weiteren bin ich wieder Mitglied des Ältestenrates.