Auf meinem gestrigen Termin mit Bettina Hagedorn hat mich Marc, Praktikant in meinem Wahlkreisbüro, begleitet. Hier ist sein Bericht.

Heute hatte ich das Vergnügen, Johannes bei seinem Termin nach Ostholstein und nach Kiel zu begleiten. Mit dem ICE fuhren wir von Hamburg Hbf los bis nach Puttgarden, wo wir dann bereits von Bettina Hagedorn und Bernd Friedrichs dem Konzernbetriebsratsvorsitzender von Scandline begrüßt wurden. Im Anschluss dazu gingen wir dann weiter ins Scandline Gebäude direkt an der Fährverbindung. Dort kam es dann zu einem Treffen mit angehörige der Fehmarer SPD, wo es dann in großer Runde, Hauptsächlich um Fragen der Fehmarnbelt Querung und der Situation der Reederei Scandline.

Weiter ging es dann sogleich mit Bettina und Johannes zu einem weiteren Termin mit Herrn Reise, dem Bürgermeister von Großenbrode, an der äußersten Spitze der Lübecker Bucht. Auch durfte natürlich die Fehmarnsundbrücke nicht auf unserem Terminplan fehlen. Beim Treffen mit dem Bürgermeister wurde unter anderem, auch über die Problematik der Auslastung der Brücke gesprochen und welche Alternativen möglichen wären. Natürlich kam auch die Situation für die umliegenden Kommunen zur Sprache.

Im Anschluss dazu ging dann unsere Tour auch schon weiter, nun aber mit direktem Kurs in Richtung Kiel. Dort angekommen trafen wir uns im Kieler Landtag, mit dem Arbeitskreis Wirtschaft der SPD. Hier wurde die aktuelle Lage, zu großen Verkehrsprojekten in Schleswig Holstein besprochen. Ein wichtiges Thema war hier vor allem, die momentane Situation der Finanzierung und aktuellen Planung des NOK Projektes. Angesprochen wurde aber natürlich auch die A20 und die Fehmarnbelt Querung.
Es war wirklich sehr interessant solche Politische Gespräche einmal hautnah mitzubekommen.

Vielen Dank für die Möglichkeit, bei diesem Besuchsprogramm in Ostholstein und Kiel dabei sein zu können.


Kommentar hinterlassen