Liebe Leserinnen und Leser,

Frau Merkel ist kein Trick, kein Hakenschlag zu billig, um die Bürger zu ködern und zu manipulieren. Aber sie hatte die Rechnung ohne ihre Parteifreunde gemacht, die sofort bekundeten, dass all die schönen Versprechen nur eine Fata Morgana sind – wenn man nah genug dran ist, verschwinden sie einfach (Finanzierungsvorbehalt). Es ist doch ganz simpel: Diese schwarz-gelbe Koalition hat bereits vor vier Jahren im Wahlkampf milliardenschwere Steuersenkungen versprochen, gekommen sind die nie (nur für reiche Hoteliers).

Stattdessen bekam das Land unter Finanzminister Schäuble neue Schulden von 100 Milliarden Euro. Und das bei Steuereinnahmen, wie sie die Republik noch nicht gesehen hat. Nun versprechen sie wieder Milliarden schwere Wahlgeschenke. Das ist so jämmerlich wie verlogen. Das allein müsste schon reichen, diese Regierung samt ihrer Vorsitzenden an der Spitze abzuwählen.

Diese „Regierung“ hat keine einzige Reform auf den Weg gebracht, sie verwaltet den Stillstand und die Ungerechtigkeit. Und das, was sie gemacht hat, ist dumm, teuer und ideologiegetrieben. Wir kämpfen darum, in Zukunft mit einer rot-grünen Mehrheit das Land fitter und stabiler und vor allem gerechter zu machen für die künftigen Herausforderungen.

Viel Spaß beim Lesen dieser und anderer
Themen wünscht Ihnen wie immer
Johannes Kahrs


Den gesamten Bericht aus Berlin finden Sie hier als PDF.


Kommentar hinterlassen