In der gestrigen Marathonsitzung der Haushaltsbereinigung habe ich mit meinem Kollegen Rüdiger Kruse 21 Millionen für den Hamburger Elbtunnel durchgesetzt. Alles andere wäre unverzeihlich gewesen.


Den Artikel des Hamburger Abendblattes finden Sie hier.


Kommentar hinterlassen