Johannes Kahrs, MdB | - am 24.9 Erststimme Kahrs!
19732
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-19732,ajax_fade,page_not_loaded,,content_with_no_min_height,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

(c) Vanessa Trappen

(c) André Groth

MOIN

Seit 1998 bin ich Ihr direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag für den Wahlkreis Hamburg-Mitte. Ich vertrete Sie und Ihre Interessen. Deswegen bin ich auch immer für Sie ansprechbar und lasse mich daran messen. Schreiben Sie mir eine SMS, rufen Sie mich an, treffen Sie mich. Meine Nummer für ein direktes Gespräch: 0177 – 250 50 50.

 

Oder kommen Sie zu meinem Bundespolitischen Frühschoppen, fahren Sie mit mir auf eine Tagesfahrt nach Berlin, holen Sie mich zu sich nach Hause, oder besuchen Sie mich an den Infoständen – Sie treffen mich immer und überall im Wahlkreis und können Ihre Wünsche und Anregungen, aber auch Ihre Kritik loswerden.

 

Seit 2013 bin ich Haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und habe in dieser Zeit beispielsweise den Bau des Deutschen Hafenmuseums in Hamburg durchgesetzt. Bundesmittel für die Sanierung zahlreicher Hamburger Kirchen, Denkmäler, Wahrzeichen sowie für die Überführung und Sanierung der Viermast-Stahlbark „Peking“ habe ich eingeworben. Ebenso habe ich die Sanierung des Fernsehturms, des Torhauses des Museums der Arbeit, die Sanierung der Laeiszhalle, der Schaugewächshäuser und des Teehauses in den Wallanlagen sowie der Rickmer Rickmers finanziert  – ich kümmere mich.

 

Als Landesvorsitzender der Helfervereinigung des Technischen Hilfswerks (THW), im Kuratorium der Helmut-Schmidt-Stiftung oder als Schatzmeister der Deutschen-Atlantischen Gesellschaft engagiere ich mich für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Es gibt aber noch sehr viel mehr zu tun. Wenn Hamburg als maritimer Wirtschaftsstandort auch zukünftig konkurrenzfähig bleiben will, brauchen wir u.a. die Elbvertiefung und die weitere Grundsanierung des Nord-Ostsee-Kanals, in die bereits 800 Millionen Euro investiert wurden.

 

Die SPD haben den Mindestlohn durchgesetzt und werden für mehr unbefristete Arbeit sorgen. Auf unsere Initiative hin gibt es künftig mehr BAföG, Kindergeld und Kitaplätze. Wir haben die Ehe für alle durchgesetzt und kämpfen dafür, dass Frauen und Männer in Deutschland endlich gleich bezahlt werden. Wir werden auch in Zukunft Milliarden in den sozialen Wohnungsbau und gute Bildung investieren. In Hamburg haben wir erstmals Auszubildendenwohnheime gebaut und wollen verstärkt Geld in die Sanierung unserer Schulen investieren.

 

Dafür möchte ich weiter kämpfen – nicht nur im Wahlkreis, sondern auch im Deutschen Bundestag, zusammen mit der SPD und einem Bundeskanzler Martin Schulz. Am 24. September ist Bundestagswahl. Sie entscheiden mit Ihrer Erst- und Zweitstimme über die Zukunft Deutschlands. Bitte gehen Sie wählen! Mein Einsatz wird erst durch Ihre Erststimme ermöglicht. Deswegen bitte ich um Ihre Unterstützung.

 

Weitere Informationen zu mir, meiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter sowie aktuelle Beiträge finden Sie auf meiner Hauptseite. Dafür müssen Sie nur dem Button „> Zur Hauptseite“ klicken.

 

Fröhliche Grüße,
Ihr Johannes Kahrs